Magazine X
Shares
beianrufsex erfahrungen

Beianrufsex.com – Erfahrungen und Test – Das Telefon- u. Livecam-Portal im Review

Shares

Bei Beianrufsex handelt es sich um ein Portal, betrieben von Visit-X. Im Gegensatz zu alternativen Telefonportalen schließt Du kein Abonnement ab. Mit anderen Worten: Du zahlst lediglich die Telefongebühren. Diese liegen in der Minute bei 1,99 Euro. Erfahrungen der Nutzer belegen, dass die Abrechnung über die Telefonrechnung erfolgt. Sofern Du an heißen Gesprächen und Telefonsex Gefallen findest, bietet Dir das Portal eine reichhaltige Auswahl.

beianrufsex erfahrungen

Beianrufsex – am Telefon eine heiße Nummer schieben

Das Livecam- und Telefonportal Beianrufsex existiert seit dem Jahr 1998. Über 1.950 Callgirls stehen den Nutzern für Telefonsex oder Live-Action vor der Kamera zur Verfügung. Folglich gehört die Plattform zu den Livecam-Anbietern, die zunehmend auf Wohlwollen treffen.

Zunächst spezialisierte sich dieser auf den Sex am Telefon. Seit 2015 rüstet Visit-X auf und kombiniert die erotischen Telefongespräche mit den Bildern der attraktiven Gesprächspartnerinnen. Die Erfahrungen der Nutzer berichten von erregenden Live-Bildern der Frauen. Bei ihnen handelt es sich vorrangig um Amateure. Sie interessieren sich für den direkten Kontakt via Kamera und Telefon mit den Kunden.

Um die Dienste von Beianrufsex zu nutzen, brauchst Du Dich nicht zu registrieren. Kurzum: Der Telefonsex beginnt ohne vorheriges Anmelden und langwierige Formalien.

Sobald Du die Internetseite besuchst, wählst Du zwischen knackigen Studentinnen, privaten Girls oder reifen Hausfrauen. Damit bedient Beianrufsex die Anforderungen einer guten Telefonsex-Seite. Gleichzeitig ermöglicht es das Portal, das gewünschte Mädchen live vor der Kamera zu sehen. Dadurch bietet sich den Nutzern die Möglichkeit, selbst anonym zu bleiben. Dennoch genießen sie die erotischen Reize der Frauen.

Des Weiteren belegen Erfahrungen der Kunden, dass der Livecam-Sex keine zusätzlichen Kosten verursacht. Das heißt, Du bezahlst ausschließlich die anfallenden Telefongebühren. Sobald Du ein Gespräch mit einem Mädchen beginnst, verrät es Dir den Code für die Webcam.

Positive Erfahrungen mit den individuellen Durchwahlen der Girls

Bei Beianrufsex verfügt jedes Mädchen über eine separate Durchwahl. Folglich entscheidest Du per Endziffer, welche Dame Dich mit ihrer Stimme begeistert. Die reguläre Rufnummer des Anbieters lautet 09005. Anschließend fügst Du die Nummer Deiner Favoritin hinzu.

Vorausgesetzt, Du rufst aus dem deutschen Festnetz an, belaufen sich die Kosten auf 1,99 Euro pro Minute. Bei Mobiltelefonen kommt es zu abweichenden Preisen. Das Telefonsex-Portal wartet mit Frauen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz auf.

Erfahrungen der Nutzer zeigen, dass täglich mehrere hundert Damen in der Sex-Hotline warten. Deren Alter reicht von der Volljährigkeit bis in die Lebensmitte. In der Folge profitieren die Anrufer von einer breiten Auswahl. Diese bezieht sich gleichermaßen auf das Aussehen der Callgirls.

Anhand der Profilbilder erkennst Du Figur und Gesicht der Mädchen. Blond oder braun, mollig oder schlank – für jeden Geschmack findet sich die richtige Gesprächspartnerin.

beianrufsex erfahrungen

Die Funktionsweise

Die Mehrzahl der Mädchen bleibt rund um die Uhr erreichbar. Sobald Du Dich für eine Dame entscheidest, erhältst Du den PIN für ihre Webcam. Mit diesem loggst Du Dich auf dem Portal ein. Wahlweise schaltest Du die Live-Cam oder die Cam2Cam-Funktion ein. Die Freischaltung bleibt nach dem Anruf bestehen. Mit anderen Worten: Rufst Du das gewählte Callgirl erneut an, brauchst Du keine zweite Freigabe. Die Dienste von Beianrufsex nutzen die Kunden mit dem PC oder über mobile Endgeräte. Schließlich erlauben es die technischen Voraussetzungen des Portals, die Kamerabilder auf dem Tablet oder dem Smartphone zu verfolgen.

Das Livecam-Portal bietet Dir unterschiedliche Funktionen. Erstens entscheidest Du Dich für reinen Telefonsex. Zweitens kombinierst Du wahlweise Anrufe mit dem Camsex. Hierbei entscheiden die Anrufer, ob sie den Mädchen ein privates Foto senden oder anonym bleiben. Drittens steht die Option Cam2Cam zur Auswahl. Sie ermöglicht es Dir und Deinem Callgirl, direkt miteinander zu kommunizieren. Zahlreiche Nutzer berichten von positiven Erfahrungen mit dem Service. Immerhin hebt sich dieser von den gängigen Dienstleistungen anderer Telefonsex-Anbieter ab.

Einfaches Kennenlernen der Callgirls mit Cam

Sofern Du Dich als Neukunde bei Beianrufsex anmeldest, steht das Kennenlernen der Mädchen im Mittelpunkt. Dies erleichtert Dir der Anbieter. Er wartet mit aussagekräftigen Fotos der Damen auf. Klickst Du auf eines der Bilder, öffnet sich eine Karteikarte. Diese füllen die Callgirls in der Regel ausführlich aus.

Dadurch findest Du auf einen Blick eine Reihe von Informationen:

  • Größe der Mädchen,
  • Körbchengröße,
  • Interessen,
  • sexuelle Vorlieben,
  • Postleitzahl.

Zusätzlich verraten Dir die Karteien, welche Girls sich aktuell im Online-Modus befinden. Bei diesen leuchtet die Statusleuchte grün. Wenn sich die Frauen mit einem Kunden in Kontakt setzen, schaltet die Leuchte auf Gelb um.

Beianrufsex punktet mit einer unkomplizierten Funktionsweise

Der deutsche Professor Michael Marie Jung meinte, Telefonsex sei ein teurer Fernverkehr. Beianrufsex widerlegt diese Ansicht durch seine moderaten Konditionen. Im Gegensatz zu anderen Anbietern liegen die Telefonkosten in der Minute im günstigen Bereich, berichten Nutzer.

Ebenfalls machten sie gute Erfahrungen mit der einfachen Funktionsweise des Livecam-Portals. Sobald Du auf die Internetseite der Plattform klickst, erhältst Du einen Überblick über die Karteikarten der Damen. In lasziven Posen präsentieren sich Frauen unterschiedlichen Alters, Haar- und Hautfarbe. Die Nutzer suchen sich eine Schöne aus. Alternativ geben sie direkt den gewünschten Cam-Code in das entsprechende Feld ein.

beianrufsex erfahrungen

Einerseits steht Dir der Telefonsex zur Verfügung. Andererseits bietet die Plattform den Video-Chat ohne Telefon an. Diese Funktion lohnt sich für Kunden, die auf den visuellen Kontakt wertlegen. Klickst Du auf den entsprechenden Link, leitet Dich die Internetseite auf die Hauptseite von Visit-X weiter. Folglich legst Du Dir hier einen kostenfreien Account an.

Erfahrungen der Anrufer belegen, dass der Kontakt mit den Callgirls innerhalb weniger Minuten zustande kommt. Demzufolge profitieren auch Neukunden von der schnellen Möglichkeit, Frauen beim Telefonsex zu beobachten.

Obgleich deren PIN sich nicht verändert, erlaubt das System ausschließlich dem aktuellen Nutzer Zugang zur Cam. Dadurch bleibt die Privatsphäre zwischen Dir und Deiner Auserwählten gewährleistet. Für die Chats existieren keine Zeitbegrenzungen. Das heißt, Du nutzt die Funktionen des Telefonsex-Anbieters nach individuellem Bedarf.

Unterschiedliche Funktionen auf der Telefonsex-Plattform

Im Vergleich zu anderen Livecam-Internetseiten konzentriert sich Beianrufsex auf das Wesentliche. Das bedeutet, Du wählst zwischen dem Camsex und dem Telefonsex oder nutzt beides gleichzeitig. Die weiteren Funktionen der Seite dienen einem erleichterten Gebrauch.

Beispielsweise besteht für die Nutzer die Möglichkeit, ihren Callgirls Bilder zu senden. Verzichtest Du auf die Webcam, kennt die Dame Deiner Wahl dennoch Dein Gesicht. Zahlreiche Anrufer machten positive Erfahrungen mit dem Cam2Cam-Telefonsex. Bei diesem sendest Du Deiner Auserwählten ein Livebild von Dir. Folglich sieht sie, wie Du auf sie reagierst.

Gleichzeitig ermöglicht die Variante einen direkteren Kontakt zwischen Callgirl und Anrufendem. Um das gewählte Mädchen besser in Augenschein zu nehmen, bietet die Plattform den Vollbildmodus an. Sobald Du ihn aktivierst, füllt das Bild der Dame Deinen kompletten Bildschirm.

Durch die Funktion unterscheidet sich Beianrufsex von anderen Anbietern. Immerhin bieten diese ihren Kunden lediglich ein kleines Sichtfenster. Zu den positiven Aspekten der Internetseite gehört der umfangreiche Frauenkatalog. Er besteht aus Karteikarten und sorgt für erste Erfahrungen mit den Callgirls. Bevor Du eines der Mädchen anrufst, machst Du Dir ein Bild von ihr. Speziell für Männer mit spezifischen Vorlieben ergibt dieses Extra einen Vorteil.

Gute Erfahrungen mit der hohen Qualität

Die Mehrzahl der Nutzer interessiert sich beim Telefonsex für den direkten Kontakt mit den Frauen. Dementsprechend passt sich Beianrufsex an die Kundenwünsche an.

Bei der Seite existieren Anmeldung oder Sexdating-Funktionen nicht. Folglich brauchen die Anrufer keine Zeit in das Erstellen eines Profils oder einer Zugangsfreischaltung zu investieren.

Für ein befriedigendes Telefonsex-Erlebnis spielt die Sprachqualität des Telefonats eine wesentliche Rolle. In der Regel brilliert die Plattform mit schnellen Leitungen. Demzufolge treten wenige Störgeräusche auf. Allerdings existieren Qualitätsunterschiede bei den verschiedenen Telefonarten.

Rufst Du aus dem deutschen Festnetz an, erwartet Dich eine einwandfreie Verbindung zu den Mädchen. Bei Anrufen via Mobiltelefon können Störungen sowie Funklöcher drohen. Ein weiteres Kriterium stellt die Bildqualität beim Camsex dar. Beianrufsex begeistert die Nutzer mit Bildern in HD-Qualität.

Zusätzlich halten die Anbieter des Portals dieses auf dem neuesten Stand der Technik. Dementsprechend profitierst Du von kurzen Ladezeiten beim Gebrauch der Webcam. Innerhalb von Sekunden siehst Du auf einem Bildschirm gestochen scharfe Bilder. Vorausgesetzt, Du verfügst über gute Internetverbindung, verzichtest Du dank der Standard-DSL-Leitung auf das Buffern.

Beianrufsex glänzt mit der optischen Aufbereitung

Die Internetseite Beianrufsex überzeugt mit einer klaren und strukturierten Menüführung. Sobald Du auf die Hauptseite klickst, erscheint der schwarze Hintergrund mit grüner Schrift.

Einerseits wirkt die Seite dadurch einschlägig. Andererseits harmonieren die Farben mit dem allgemeinen Design. Dieses zeichnet sich durch die Prämisse Weniger ist mehr aus. Du wählst zwischen den einzelnen Features, am unteren Ende der Seite aufgelistet. Beispielsweise schaust Du Dir spannende Videos der Amateurinnen an.

Ebenfalls steht Dir die Option Casual-Dating offen. Falls Du den Link betätigst, leitet Dich Beianrufsex an das Portal Lustagenten weiter. Dadurch ermöglicht es Dir den Kontakt zu echten Singles, die an sexuellen Abenteuern Gefallen finden. Des Weiteren beinhaltet die untere Menüleiste der Hauptseite den Punkt Model werden. Mit einem Klick gelangst Du auf die Website VXModels. Unter dem Strich deckt der Telefonsex-Anbieter alle potenziellen Interessen der Kundschaft ab.

beianrufsex erfahrungen

Die Mehrzahl der Anrufer interessiert sich für den Telefonkontakt mit den zahlreichen Callgirls. Deren Profile präsentiert die Plattform scheinbar willkürlich. Über einfache Navigationspfeile kommst Du auf weitere Seiten mit diversen Karteien.

Allerdings geht Beianrufsex mit einem Manko einher. Schließlich fehlt bei dem Portal der Jugendschutz. Gelangen Minderjährige auf die Webseite, erhalten sie direkt Zugang zu den offenherzigen Profilbildern der Damen. Da der Anbieter keine Altersverifikation fordert, besteht in der Theorie die Möglichkeit, dass Jugendliche unter dem 18. Lebensjahr die Dienste nutzen.

Beianrufsex bietet positive und negative Aspekte

Die Nutzer des Telefonsex-Anbieters Beianrufsex profitieren von einer Reihe positiver Erfahrungen. Erstens ermöglicht die Plattform den Cam2Cam-Sex Männern und Frauen gleichermaßen. Zweitens weisen die Callgirls breit gestreute Interessen auf:

  • Blümchensex
  • BDSM
  • SM
  • Fetisch
  • Selbstbefriedigung

Des Weiteren gehört die Anzahl der Callgirls zu den hervorstechenden Vorzügen der Internetseite. Zwischen rund 2.000 Mädchen und Frauen existiert für jede Vorliebe eine geeignete Gesprächspartnerin.

Insgesamt 79 Webseiten, auf denen jeweils 25 Girls posieren, stehen Dir zur Auswahl. Allerdings berichten die Nutzer ebenfalls von negativen Erfahrungen. Einen Minuspunkt stellt das Fehlen von Callboys dar. Demzufolge bietet die Plattform für weibliche sowie homosexuelle Kundschaft keine Anreize.

Obgleich das Portal den anonymen Telefonsex anbietet, erfordert der Erstzugang eine Registrierung. Nachdem Du Dich anmeldest, wählst Du zwischen den Zahlungsmethoden. Nutzer klagen hierbei über wenige Auswahlmöglichkeiten. Ebenfalls erweisen sich die deutlich höheren Telefonkosten über das Mobilfunknetz als Wermutstropfen.

Beianrufsex bietet keine mobile App

Den Telefon- und Camsex genießt Du bei Beianrufsex über Deinen Computer, das Handy oder das Tablet. Schließlich optimierte der Anbieter seine Internetseite für die gängigen Endgeräte. Verfügen diese über eine Internetverbindung von zwei Megabits in der Sekunde, profitierst Du von einer einwandfreien Videoübertragung. Die Browserfunktionen ermöglicht das individuelle Einstellen von Mikrofon und Kamera. Daher verzichtet der Betreiber auf eine zusätzliche App.

Welche Kosten fallen beim Telefonsex-Portal an?

Im Gegensatz zu einem Livecam-Portal mit Abo-Funktion, zahlen die Nutzer bei Beianrufsex ausschließlich die Telefongebühren. Da die Abrechnung pro Minute erfolgt, profitieren die Anrufer von einer übersichtlichen Kostenstruktur. Die Gebühren schlüsselt am Ende des Monats die Telefonrechnung auf.

beianrufsex erfahrungen

Weitere Funktionen stellt die Plattform gratis zur Verfügung. Zudem hebt sie sich durch ihre vergleichsweise günstigen Konditionen hervor. Sobald Du deren Dienste nutzt, verzeichnet Dein Telefonanbieter die anfallenden Gebühren.

Anschließend zieht er sie mittels Lastschrift ein und leitet sie an den Telefonsex-Anbieter weiter. In der Folge taucht dessen Name nicht in Deiner Telefonrechnung auf, wie Erfahrungen der Nutzer belegen.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?

>