Magazine X
Shares
fake taxi erfahrungen

FakeTaxi.com – Erfahrungen und Test – Das Erotikportal im Review

Shares

FakeTaxi.com ist eine Reality-Pornoseite auf Englisch. Hier siehst du Profis und Amateurdarstellerinnen beim Sex auf dem Rücksitz. Die selben Frauen kannst du zwischendurch vor der LiveCam erleben. Lohnt sich die kostenpflichtige Mitgliedschaft bei Fake Taxi? Wir haben die Erfahrungen und Meinungen verschiedener Nutzer für dich ausgewertet.

Hier geht es zu FakeTaxi.com

fake taxi erfahrungen

Fake Taxi: Die schwarz-gelbe FakeHub-Tochter

Die Seite Fake Taxi gehört zu Fakehub. Deshalb findest du hier nicht nur Taxivideos. Auch die Originalpornos von FakeHub kannst du über Fake Taxi anschauen. Außerdem die Outdoor-Pornos der Schwesterseite PublicAgent. Die Girls drehen teilweise für alle drei Seiten. Immer geht es um Reality-Porn. Es sind Szenen, die vielleicht wirklich passieren könnten. Zumindest in den Träumen mancher Taxifahrer. Oder auch ihrer Fahrgäste.

Hier geht es zu FakeTaxi.com

Pornos von Fake Taxi: Das kannst du erwarten

Wenn du die Seite FakeTaxi.com besuchst, kannst du kostenlose Kurzfassungen der meisten Pornos anschauen. So erfährst du gleich, was für Erfahrungen dich hier erwarten. Die Story ist für die meisten Clips dieselbe: Ein Mädchen braucht dringend ein Taxi. Sie hat aber kein Geld dabei. Der Fahrer lässt sich anders bezahlen. Die beiden treiben es auf der geräumigen Rückbank des Taxis. Manchmal auch vorne auf der Kühlerhaube. Du findest auf dieser Seite die Pornos von fast 400 verschiedenen Darstellerinnen. Da ist jede Sorte vertreten, von der Achtzehnjährigen bis zur MILF. Und von der Blondine bis zur Schwarzen. Allerdings gibt es keine Kategorien. Du kannst nach den beliebtesten Mädchen stöbern oder nach den beliebtesten Videos. Auch nach Datum, wenn du die neuesten Clips sehen willst.

Die meisten Szenen im Fake Taxi fallen unter Vanilla-Sex: ein Blowjob, dann Verkehr. Selbiger erst zart, dann wild. Gelegentlich siehst du einen Dreier. Immer dann, wenn zwei Mädchen zusammen das Taxi nicht anders bezahlen konnten. Hin und wieder gibt es Analsex. Und manche der Darstellerinnen können squirtenSpielzeug ist selten zu sehen. Vielen Mädchen scheinen die Erfahrungen im Fake Taxi zu gefallen, denn sie rufen den Fahrer immer wieder an.

Hier geht es zu FakeTaxi.com

Die Darsteller im Fake Taxi sprechen alle Englisch. Manche mit ausländischem Akzent. Das Taxi hält auf dem Land oder auf Parkplätzen mitten in der Stadt. Die meisten Szenen spielen am Tag. Manchmal kennt der Taxifahrer seinen Fahrgast schon. Aber meistens sind es völlig fremde Frauen, die schnell ein Taxi brauchen. Im Fake Taxi bezahlen sie nicht mit Geld, sondern mit Sex. Aber die Damen genießen es genauso wie der Taxifahrer.

Fake Taxi mit Account

Willst du die Videos von Fake Taxi in ganzer Länge sehen? Dann brauchst du eine kostenpflichtige Mitgliedschaft. Damit schaltest du alle Videos der Seite frei. Du kannst so viele anschauen, wie du willst. Natürlich auch so oft du willst. Du kannst sie speichern und später wieder anschauen. Mit demselben Account kannst du dich bei zwei Schwesterseiten einloggen: Auf FemaleFakeTaxi.com hat das Taxi eine Fahrerin. Auf FakeDrivingSchool.com lernen junge Mädchen Auto fahren – und bezahlen den Fahrlehrer in natura.

Hier geht es zu FakeTaxi.com

fake taxi erfahrungen

LiveCams auf Fake Taxi

Mit einer Mitgliedschaft schaltest du nicht nur die vollständigen Videos frei. Du kannst die Darstellerinnen auch vor der LiveCam erleben. Du siehst, wer wann online ist, und kannst dich dazu klicken. Du kannst den Mädchen zuschauen und live mit ihnen chatten. Manche der CamGirls sind mehrmals pro Woche online. Die meisten mindestens einmal im Monat. Unter den fast 400 Darstellerinnen hast du jeden Tag eine ordentliche Auswahl vor der Kamera. Die LiveCams spielen leider nicht auf dem Rücksitz eines Taxis. Das wäre aber auch unrealistisch.

Hier geht es zu FakeTaxi.com

Pornos von den Schwesterseiten: Das gibt’s gratis dazu

Überlegst du, dich bei Fake Taxi anzumelden? Du bekommst zwei weitere Pornoseiten gratis dazu. Dort kannst du dich mit demselben Account einloggen. Das Female Fake Taxi ist die umgekehrte Version. Hier fährt eine Frau das Taxi. Als Bezahlung lässt sie sich verwöhnen. Von Männern wie von Frauen. Hier siehst du viele Lesbenpornos mit Zunge, Händen und Spielzeug. Aber auch Hetero-Pornos und heiße Dreier. In der Fake Driving School sind die Mädchen noch recht jung. Nach der Fahrstunde verführt der Lehrer seine Schülerinnen.

Auf allen drei Seiten kannst du außerdem die Videos der Mutterseite FakeHub anschauen. Es sind Rollenspiel-Pornos aller Art. Hier siehst du die Darsteller und Darstellerinnen als alles Mögliche: Arzt und Patientin. Verbrecherinnen im Frauengefängnis. Hotelgast und Zimmermädchen. Braut und Trauzeuge. Wissenschaftler und Assistentin. Masseuse und Kunde. Und noch vieles mehr.

Noch etwas siehst du gratis auf Fake Taxi: Die Videos der FakeHub-Tochter Public Agent. Diese Seite setzt auf Sex in der Öffentlichkeit. Ein Mann gibt sich als Model-Agent aus und geht auf Talentsuche. Sieht er eine schöne Frau, verspricht er ihr einen Modelvertrag – im Gegenzug für Sex. Wozu sind die Damen bereit, wenn ihr großer Traum winkt? Die Erfahrungen des Public Agent zeigen: Sie machen so einiges. Manchen Mädchen bietet er auch einfach Geld für Sex an. Überraschend viele Frauen werden für ihn zur Hure. Nur der Preis muss stimmen. Auf Public Agent siehst du hauptsächlich POV-Videos. Die Schauplätze: fast überall. Es gibt Sex in öffentlichen Toiletten, Sex unter der Brücke, Blowjobs im Park und heiße Vögelei im Treppenhaus.

Hier geht es zu FakeTaxi.com

Das kostet eine Mitgliedschaft bei Fake Taxi

Möchtest du die Videos und LiveCams bei Fake Taxi unverbindlich kurz ausprobieren? Es gibt eine Probemitgliedschaft: zwei Tage für 2 EUR. Danach kannst du dich entscheiden. Gute Erfahrungen gesammelt? Dann ist es Zeit für eine richtige Mitgliedschaft. Ein einzelner Monat kostet 29,99 EUR. Ab drei Monaten wird es günstiger: 59,99 EUR, also knapp 20 EUR pro Monat. Eine Jahresmitgliedschaft kostet 109,99 EUR. Das sind 9,17 EUR im Monat.

fake taxi erfahrungen

Zahlungsweisen

Bei Fake Taxi kannst du nur online bezahlen. Und zwar mit einer Kreditkarte, einer Debitkarte (Direct Debit) oder PayPal. Hast du deine Laufzeit und eine Zahlungsweise ausgewählt, dann leitet dich die Seite weiter zu einem Online-Zahlungsformular.

Hier geht es zu FakeTaxi.com

Fanartikel im FakeTaxi Store

Gefällt dir Fake Taxi? Traust du dich, das offen zu zeigen? Dann hol dir ein T-Shirt mit dem FakeTaxi-Logo. Sogar in Damengrößen erhältlich. Es gibt auch Polo-ShirtsKäppis und Kapuzenjacken. Wer das Spiel etwas weiter treiben will, kann sich das Logo als Autoaufkleber kaufen. Diskreter ist der Schlüsselanhänger. Im selben Online-Shop bekommst du Fanartikel der Schwesterseite Fake Driving School. Möchtest du selber kreativ werden? Du kannst dir ein T-Shirt mit der Aufschrift FAKE selbst designen. Die Schriftart ist dieselbe wie im Logo von Fake Taxi. Du wählst Größe, Hintergrundfarbe und Schriftfarbe. Es gibt mehr als zwei Dutzend verschiedener Kombimöglichkeiten. Dein T-Shirt wird also individuell.

Erfahrungen und Meinungen: Das hört und liest man über Fake Taxi

Lohnt sich Fake Taxi? Fragen wir die, die es ausprobiert haben! Wir haben Erfahrungsberichte und Bewertungen verschiedener Nutzer für dich zusammengefasst. Die meisten fanden wir im englischsprachigen Netz. Aber auch deutsche Kunden scheint die Seite nicht wenige zu haben.

Pluspunkte: Das gefällt den Nutzern an Fake Taxi

Den meisten Nutzern gefällt die Qualität der Videos: gutes Licht, professionelle Kameraführung und natürlich alles in HD. Auch den Ton hört man perfekt. Die Story ist immer dieselbe. Wer möchte, kann also das Vorgeplänkel überspringen und gleich zu seinem Lieblingsteil klicken. Neue Videos gibt es circa zwei pro Woche. Dasselbe gilt für die Schwesterseiten Female Fake Taxi und Fake Driving School.

Hier geht es zu FakeTaxi.com

FakeTaxi.com setzt auf Reality-Pornos. Oft entsteht wirklich der Eindruck von echtem, spontanem Sex. Die Mädchen geben sich ganz natürlich. Die Taxifahrer auch. Die Nutzer der Seite loben die realistischen Szenen. Hier siehst du nachvollziehbare Orgasmen.

fake taxi erfahrungen

Auch über die Gratis-Schwesterseiten freuen sich die Nutzer. Hier sieht man bekannte Gesichter wieder. Denn die Darstellerinnen sind oft dieselben. Aber die Umgebung ist anders, und die Story auch. Du kannst deine Lieblings-Pornostars also nicht nur im Fake Taxi erleben. Du siehst auch, was sie sonst noch für sexuelle Erfahrungen machen.

Hier geht es zu FakeTaxi.com

Kritikpunkte: Das gefällt manchen nicht an Fake Taxi

Wer auf einer Pornoseite viel Abwechslung möchte, muss anderswo suchen. Denn im Fake Taxi passiert, im Grunde genommen, immer wieder das Gleiche. Zwar wechseln die Mädchen, aber Ort und Handlung bleiben gleich.

Fazit: Unsere Bewertung zu FakeTaxi.com

Von seinen Nutzern bekommt das Fake Taxi überwiegend gute bis sehr gute Bewertungen. Die meisten scheinen hier angenehme Erfahrungen zu machen. Auch wir sind beeindruckt vom Fake Taxi. Für unter 10 EUR pro Monat bekommst du hier Pornos und LiveCams. Was uns und den Nutzern an Fake Taxi besonders gut gefällt:

  • regelmäßig neue Videos
  • gute Bild- und Tonqualität
  • realistische Szenen
  • bezahlbare Preise
  • kurze Schnuppermitgliedschaft
  • Mutterseite und zwei Schwesterseiten inklusive
Hier geht es zu FakeTaxi.com

fake taxi erfahrungen

Die Videos auf Fake Taxi sind sich alle sehr ähnlich. Für die einen wird das irgendwann langweilig. Die andern freuen sich: Es gibt keine schlechten Überraschungen. Du brauchst nicht durch tausend Kategorien zu stöbern. Stattdessen bekommst du die gleichen Erfahrungen immer wieder neu. Gefallen dir Rücksitz-Pornos? Wenn nicht, dann kannst du gleich woanders hin klicken. Wenn ja, dann wird dir jedes Video auf dieser Seite gefallen. Für die Abwechslung zwischendurch hast du das Female Fake Taxi und die Fake Driving School kostenlos dabei. Außerdem die Outdoor-Videos von Public Agent und den ganzen FakeHub. Deshalb sagen wir: Die Mitgliedschaft bei Fake Taxi lohnt sich. Dort erwarten dich gute Erfahrungen in gleichbleibender Qualität.

Hier geht es zu FakeTaxi.com

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?

>