Magazine X
Shares
Flirtlife Erfahrungen

Flirtlife.de – Erfahrungen und Test – Das Flirtportal im Review

Shares

Flirtlife ist ein junges Portal für Singles und Flirtwillige aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Diese Seite hat einen Flirt-Radar: Auf einer Landkarte kannst du sehen, wo Mitglieder in deiner Nähe wohnen. Lohnt sich eine Mitgliedschaft? Und wenn ja, für wen? Wir haben nachgeforscht. Was es über Flirtlife zu wissen gibt, erfährst du hier.

Erst veraltet, jetzt topmodern: Die Geschichte von Flirtlife.de

Lange war Flirtlife ein völlig kostenloses Flirtportal. Aber kein sonderlich gutes: Die Seite war altmodisch, langsam und unübersichtlich. Die Mitglieder, hauptsächlich aus dem Raum Frankfurt. Alte Bewertungen und Erfahrungen nennen die Seite deshalb ein Regionalportal. Und fügen hinzu: “Was nichts kostet, ist nichts wert.”

Hier geht es zum Flirtportal

Das hat sich inzwischen geändert. Flirtlife.de hat ein völlig neues Aussehen bekommen. Ein modernes Design und verbesserte Funktionen locken Flirtwillige aus ganz Deutschland an. Über 300.000 Mitglieder zählt das Flirtportal. Die Profile werden von Hand kontrolliert. So gibt es keine Fakes. Die neue Qualität hat leider ihren Preis: Willst du alle Funktionen  nutzen, dann brauchst du ein kostenpflichtiges Premium-Konto. Gratis kannst du dich allerdings schon mal auf der Seite umsehen.

flirtlife erfahrungen

Kostenlos hereinschauen: die Basismitgliedschaft bei Flirtlife.de

Mit einem kostenlosen Basiskonto kannst du dich auf der Webseite in Ruhe umsehen. Auch einige der Funktionen darfst du schon nutzen. Und du kannst dein eigenes Profil vorbereiten. Dort lädst du andere Singles ein, dich anzuflirten.

Ein Flirtlife-Konto kostenlos anlegen

Für ein Benutzerkonto brauchst du nur eine gültige E-Mail-Adresse. Sofort schickt dir die Seite eine Bestätigungsmail. Dann denkst du dir noch ein Passwort aus. Schon bist du angemeldet. Schneller geht es kaum.

Hier geht es zum Flirtportal

Das eigene Profil ausfüllen

Gleich nach der ersten Anmeldung fragt dich Flirtlife nach einem Nickname und nach deinem Geburtsdatum. Außerdem solltest du deinen Wohnort angeben. Nur so können dich andere Nutzer auf dem Flirtradar finden. Natürlich muss die Seite auch wissen, ob du Mann oder Frau bist, und ob du Männer suchst oder Frauen. Alle anderen Angaben auf dem Profil sind freiwillig. Aber es lohnt sich, alles auszufüllen. Denn nur, was du selber verrätst, erfährst du auch über andere. Füllst du zum Beispiel deine Körpergröße aus, dann kannst du die Körpergröße auf den Profilen anderer Nutzer sehen. Und mit einem guten Profilbild und einem ansprechenden Profiltext hast du die besten Flirtchancen.

Die freiwilligen Angaben fürs Flirtlife-Profil sind:

  • Ethnie (Europäisch, Asiatisch, Afrikanisch, Indisch, Hispanisch, Arabisch, Andere)
  • Familienstand
  • sexuelle Orientierung (heterosexuell, homosexuell, bisexuell)
  • Körperbau
  • Augenfarbe
  • Haarfarbe
  • Einkommen (niedrig, durchschnittlich, verdiene gut, kann mir alles leisten)
  • Tätowierung
  • Piercing
  • Trinken (nie, gelegentlich, regelmäßig)
  • Rauchen (Nichtraucher, Gelegenheitsraucher, Starker Raucher)
  • Religion
  • Ausbildung
  • Körpergröße
  • Körpergewicht
Hier geht es zum Flirtportal

flirtlife erfahrungen

Alles ausgefüllt? Dann kannst du dein Profil noch verifizieren. Für diesen Fake-Check schreibst du einen Code vom Bildschirm auf einen Zettel ab. Dann machst du ein Foto, auf dem du mit dem Papier zu sehen bist. Der Kundenservice von Flirtlife schaut das Bild an und überprüft den Code. Danach bekommt dein Profil einen grünen Haken. So sehen andere Nutzer, dass du echt bist.

Diese Funktionen kannst du kostenlos nutzen

Mit dem Basiskonto kannst du erste Erfahrungen auf der Flirtlife-Seite sammeln. Zum Beispiel Profile anschauen. Auf den ersten Blick siehst du, ob die Person gerade online ist. Spricht dich ein Profil besonders an? Du kannst es als Favoriten speichern. So findest du diesen Nutzer sofort wieder. Außerdem kannst du ersten Kontakt aufnehmen: Du kannst anderen Nutzern kostenlos ein Zwinkern schicken. In den Benachrichtigungen erfährst du, wer dein Profil besucht hat. Außerdem lässt dich die Seite wissen, wenn du ein Zwinkern oder eine Nachricht bekommen hast. Aber als Basis-Mitglied kannst du die Nachrichten noch nicht öffnen.

Hier geht es zum Flirtportal

Flirtlife Premium

Spricht dich die Flirtlife-Seite an? Und hast du dein Profil fertig ausgefüllt? Dann ist es Zeit für ein Premium-Konto. Nur so kannst du alle Funktionen der Seite richtig nutzen: suchen, flirten, verabreden.

Die Premium-Funktionen von Flirtlife.de

Mit den Basis-Funktionen kannst du dich zwar umsehen, aber richtig flirten kannst du noch nicht. Das geht erst mit einem Premium-Konto. Außerdem schaltest du ein paar praktische Extras frei. Vier neue Funktionen bekommst du mit einem Premium-Profil:

  • Flirt-Radar: Die beliebteste Funktion von Flirtlife. Auf einer Landkarte siehst du, welche Nutzer in deiner Nähe wohnen. Du kannst hineinzoomen und herauszoomen. So findest du Singles am passenden Ort.
  • Mehr Fotos: Als Premium-Mitglied kannst du eine Bildergalerie anlegen. Und du kannst die Bildergalerien anderer Nutzer sehen. Nicht nur das Profilbild.
  • Suchfilter: Flirtest du nur mit Nichtrauchern? Oder sollte derjenige ein bestimmtes Alter haben? Als Premium-Mitglied kannst du dir passend gefilterte Nutzerprofile anzeigen lassen.
  • Nachrichten: Nur Premium-Nutzer können auf Flirtlife Nachrichten senden und empfangen. So kommst du mit Singles und Flirtwilligen in Kontakt. Solange deine Premium-Mitgliedschaft läuft, kannst du unbegrenzt viele Nachrichten lesen und schreiben.
Hier geht es zum Flirtportal

Flirtlife Premium: Kosten und Laufzeiten

Möchtest du Flirtlife Premium nur mal ausprobieren? Oder willst du eine längere Mitgliedschaft? Du hast fünf verschiedene Laufzeit-Pakete zur Auswahl. Jedes hat seine Vorteile.

Das Schnupperangebot kostet 2,99 EUR. Mit diesem Paket kannst du die Premium-Funktionen für sieben Tage testen. Dann musst du das Paket kündigen, sonst verlängert es sich automatisch zu einem Premium Basis-Abo. Das Schnupperangebot kann jeder Nutzer nur einmal bestellen.

flirtlife erfahrungen

Zahl per Handy ist ebenfalls eine Wochenmitgliedschaft. Sie kostet 9,99 EUR. Wie der Name sagt, bezahlst du dieses Paket über deine Handyrechnung. Zahl per Handy ist ein Abo: Es verlängert sich jede Woche automatisch, außer du kündigst es.

Premium Basis ist das beliebteste Laufzeitpaket auf Flirtlife. Hier zahlst du 29,90 EUR pro Monat. Das Abo verlängert sich jeden Monat automatisch, bis du es kündigst. Die Kündigungsfrist beträgt 14 Tage.

Hier geht es zum Flirtportal

Premium Classic ist ein etwas günstigeres Abo. Hier zahlst du 59,70 EUR für drei Monate. Das sind 19,90 EUR pro Monat. Auch dieses Abonnement verlängert sich automatisch. Außer, du kündigst mindestens 14 Tage vor Ablauf.

Premium DeLuxe heißt die Jahresmitgliedschaft auf Flirtlife. Sie kostet 199,90 EUR. Das sind 16,67 EUR im Monat. Die Jahresmitgliedschaft ist kein Abo. Wenn sie abgelaufen ist, bist du automatisch wieder Basis-Mitglied. Und kannst natürlich sofort ein neues Laufzeit-Paket buchen.

Zahlungsweisen

Die Zahlungsweisen auf Flirtlife hängen vom Paket ab: Zahl per Handy geht nur über die Handyrechnung. Bei SchnupperangebotPremium Basis und Premium Classic hast du die Wahl zwischen Lastschrift und Kreditkarte. Bei Premium DeLuxe kannst du zwischen vier Zahlungsweisen eine aussuchen: KreditkartePaysafecardPayPal oder Sofortüberweisung.

Egal, welche Zahlungsart du auswählst, auf deiner Rechnung oder deinem Kontoauszug steht Flirtlife. Es gibt nur zwei Möglichkeiten, völlig anonym zu bleiben: Das Wochenabo Zahl per Handy, oder das Jahrespaket mit Paysafecard bezahlen.

Flirtlife im Test: Bewertungen und Erfahrungen

Die meisten Testberichte und Erfahrungen im Internet sind noch für die alte Version von Flirtlife. Aber wir haben für dich zusammengesucht, was wir über die neue Version finden konnten. Denn immer mehr Nutzer machen gute Erfahrungen mit der modernen Flirtseite.

Hier geht es zum Flirtportal

Wen trifft man auf Flirtlife?

Der Unterschied zwischen einer Singlebörse und einem Flirtportal: Hier sind nicht alle Nutzer Singles. Und nicht alle suchen nach einer festen Beziehung. Eigentlich die wenigsten. Deshalb gibt es auch keinen Persönlichkeitstest und kein Matchingsystem auf Flirtlife. Hier entstehen unverbindliche Bekanntschaften und aufregende Erfahrungen. Daraus kann mehr werden. Muss aber nicht.

flirtlife erfahrungen

Das moderne Flirtportal scheint vor allem junge Nutzer anzulocken: Die mit Abstand größte Altersgruppe sind die 18- bis 24-jährigen. Frauen gibt es etwa gleich viele wie Männer. Die Nutzer kommen aus allen Teilen Deutschlands, Österreichs und der Schweiz. Tendenziell aber mehr aus den Städten als vom Land. Das Flirtportal ist ab 18.

Hier geht es zum Flirtportal

Laut den Erfahrungen vieler Nutzer herrscht auf Flirtlife ein lockerer, freundlicher Umgangston. Man duzt sich. Wer ein schnelles Abenteuer sucht, der schreibt das meistens direkt in seinen Profiltext. So weiß jeder gleich, woran er ist. Besonders die Damen bekommen vom ersten Tag an viele Zuschriften. Aber auch die Männer freuen sich über zahlreiche Kontakte und erfreuliche Erfahrungen.

Funktionen und Kundenservice

Die frisch programmierte Seite funktioniert einwandfrei und schnell. Es gibt zwar keine App, aber Flirtlife.de passt sich mobilen Browsern problemlos an. Das berichten mehrere Nutzer in ihren Erfahrungen. Auch mit der Bezahlung klappt alles. Auf dem Hilfeteil der Seite steht zur Zeit nur ein einziger Tipp: Was du tun kannst, wenn du dein Passwort vergessen hast. Für alle anderen Fragen gibt es das Kontaktformular. Eine Antwort bekommst du per e-Mail. Sie ist meistens binnen 24 Stunden da. Mehr Erfahrungen mit dem Kundenservice des neuen Flirtlife konnten wir im Netz nicht finden. Bisher scheinen nur wenige Nutzer eine Frage gehabt zu haben.

Fazit

Seit seinem Komplett-Umbau ist Flirtlife ein vielversprechendes Portal geworden. Die Funktionen sind aufs Flirten zugeschnitten. Wer unverbindliche Kontakte in der Nähe knüpfen will, wird hier fündig. Nach einer festen Beziehung sucht man eher anderswo. Unterschiedlich lange Laufzeitpakete und eine günstige Schnuppermitgliedschaft machen das Flirtportal besonders attraktiv. Die Mitgliederzahl steigt. Jeden Tag erscheinen neue Punkte auf dem Flirt-Radar. Ein Flirtlife-Abo lohnt sich deshalb schon heute.

Hier geht es zum Flirtportal

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?

>