Magazine X
Shares
Publicagent Erfahrungen

PublicAgent.com – Erfahrungen und Test – Das Erotikportal im Review

Shares

Das Erotikportal PublicAgent.com hat sich ganz dem Gonzo Porn verschrieben. Aus der Sicht eines angeblichen Talentscouts beobachtest du ihn beim Sex mit heißen Girls. Welche Erfahrungen kannst du auf der Webseite machen? Was kostet die Anmeldung? Und lohnen sich die Ausgaben? Das erfährst du hier im Review.

Hier geht es zu PublicAgent.com

publicagent erfahrungen

Was ist PublicAgent?

PublicAgent.com ist eine Pornowebseite, auf der du mehrere Hunderte Clips findest. Schon seit fast sieben Jahren ist der PublicAgent in Prag unterwegs. Der angebliche Talentscout spricht attraktive junge Frauen an und verspricht ihnen, sie groß rauszubringen. Zuvor will er sie aber ganz genau betrachten, nackt natürlich. Dafür bietet ihr ihnen viel Geld. Schließlich legt er noch mehr Scheine obendrauf. Die gibt es gegen einen Blowjob und gegen Sex.

Hier geht es zu PublicAgent.com

Der Talentscout ist natürlich nicht echt, die Geschichte ist nur ausgedacht. Statt Kontakte und einen Modeljob für die Mädels gibt es am Ende ein heißes Sexvideo für die Zuschauer von PublicAgent.com.

Wer steckt hinter PublicAgent.com?

PublicAgent gehört zum Hardcore-Pornonetzwerk von Fake Hub. Fake Hub gilt als Erfinder des Fake Castings und bietet noch acht weitere Webseiten, die alle nach einem ähnlichen Prinzip funktionieren, bei dem die DarstellerInnen angeblich vollkommen ahnungslos sind:

  • Fake Taxi lässt ahnungslose Fahrgäste ins Sex-Taxi einsteigen.
  • Fake Agent lädt Girls zum angeblichen Vorsprechen.
  • Beim Female Agent führen Frauen das angebliche Casting durch.
  • Fake Agent UK spielt in Großbritannien.
  • Fake Hospital macht das Krankenhaus zum Porno-Schauplatz.
  • Fake Cop zeigt Pornos mit einem falschen Polizisten.
  • Fake Driving School lässt den Fahrlehrer an die Mädels ran.
  • Fake Hostel überrascht Urlauber mit heißem Sex auf dem Hotelzimmer.

Die Webseiten von Fake Hub sind in Kanada registriert. Die Clips von PublicAgent spielen allerdings in Tschechien, vorrangig in Prag. Die Seite selbst ist auf Englisch gehalten.

Hier geht es zu PublicAgent.com

PublicAgent Erfahrungen: Der erste Eindruck

Was bietet PublicAgent seinen Zuschauern nun genau? Schauen wir uns das Portal einmal im Einzelnen an.

Wer schon Erfahrungen mit anderen Fake Hub-Seiten gesammelt hat, erkennt das Design gleich wieder: Es dominiert der schwarze Hintergrund, der Fokus liegt eindeutig auf den expliziten Vorschaubildern der Porno-Clips. Das Layout verleiht allen Fake Hub-Seiten einen hohen Wiedererkennungswert.

publicagent erfahrungen

Es fällt nicht schwer, sich zurechtzufinden. Die Seite ist aufs Wesentliche reduziert, was in diesem Fall bedeutet: Du findest hier heiße Videos und sonst nichts. Auf der Startseite stehen ganz oben zunächst die neuesten offiziellen Videos von PublicAgent. Weiter unten folgt eine kurze Beschreibung, worum es auf dem Portal eigentlich geht. Ein großes Banner fordert dich zur Anmeldung auf. Darunter folgen die Videos mit den besten Bewertungen. Optional kannst du dir die Videos anzeigen lassen, die sich andere Nutzer gerade anschauen.

Hier geht es zu PublicAgent.com

Navigation und Suchfunktion

Genauso übersichtlich wie die Startseite ist auch das Hauptmenü gehalten:

  • Videos: Hinter diesem Menüpunkt findest du alle heißen Clips.
  • All FakeHub Scenes: Hier kommst du zu den Videos von weiteren Fake Hub-Portalen.
  • Girls: Unter diesem Menüpunkt kannst du dir die Clips nach Darstellerin sortiert anzeigen lassen – falls du bereits eine Favoritin hast.
  • Store: Über diesen Link kommst du zum Fan-Store von Fake Taxi. Hier gibt’s T-Shirts, Baseballcaps und weiteres Merchandising mit dem Fake Taxi-Logo.

Im Hauptmenü findest du außerdem die Suchfunktion. Die besteht aus einem Freitextsuchfeld. Gibst du einen Suchbegriff ein, schlägt das System dir Models vor, die zu deiner Anfrage passen könnten. Die Suchfunktion ist ziemlich simpel gehalten. Ein Kategorienfilter könnte hier für noch mehr Übersichtlichkeit sorgen.

Hier geht es zu PublicAgent.com

Wie meldest du dich bei PublicAgent an?

Ebenfalls im Hauptmenü gibt es einen Link zum Login. Bist du noch kein registrierter Nutzer? Dann klicke einfach auf den großen blauen Button “Join now” ganz rechts im Menü.

Bevor du dich registrieren kannst, musst du allerdings erst deinen gewünschten Abo-Zeitraum auswählen. Eine Gratis-Anmeldung ist bei PublicAgent nämlich nicht möglich. Willst du dich erst einmal ein wenig umschauen, kannst du das aber auch ohne Anmeldung tun. Videos gibt es für unangemeldete Nutzer allerdings nicht in voller Länge, sondern nur als kurze, etwa einminütige Teaser. Möchtest du nach diesem Vorgeschmack mehr Erfahrungen machen, kannst du ein kurzes Probeabo abschließen.

Auf angemeldete Nutzer warten viele Vorteile: Das Fake Hub-Netzwerk bietet dir neben dem Zugang zu PublicAgent noch Zugriff auf zwei weitere Portale. Du kommst in den Genuss von Tausenden von exklusiven Hardcore-Pornoclips. Täglich werden neue Videos hochgeladen. Willst du auch unterwegs nicht auf heiße Erotik verzichten, kannst du natürlich auch vom Smartphone oder Tablet aus auf dein Konto zugreifen. Zusätzlich gibt’s Zugriff auf Live-Webcams mit sexy Models.

Hier geht es zu PublicAgent.com

publicagent erfahrungen

Hast du dich zur Registrierung entschlossen und dein Abo ausgewählt, leitet dich das System zur Webseite von probiller.com. Das ist der Bezahlservice, den Fake Hub nutzt. Ein großer Vorteil: Das Registrierungsformular steht in deutscher Sprache zur Verfügung. Hast du es ausgefüllt und abgeschickt, bekommst du eine Bestätigungs-Mail und kannst dein Konto freischalten.

Hier geht es zu PublicAgent.com
Was kostet die Mitgliedschaft bei PublicAgent?

Wie viel musst du nun für die Mitgliedschaft bei PublicAgent zahlen? Das Portal lässt dir die Auswahl aus vier verschiedenen Abos:

  • 2 Tages-Testzugang: 1 Euro am Tag
  • 1 Monat: 29,99 Euro
  • 3 Monate: 20,00 Euro pro Monat
  • 1 Jahr: 109,99 Euro, pro Monat also aufgerundet 9,17 Euro

Meldest du dich von Deutschland aus bei dem Portal an, hast du die Wahl zwischen zwei Zahlungsweisen: Lastschrift per DirectDebit oder Kreditkarte. Die gewünschte Zahlungsweise legst du bei der Registrierung über probiller.com fest.

Hier geht es zu PublicAgent.com

Die Abrechnung läuft dann ebenfalls über probiller.com oder gegebenenfalls ein anderes Partnerunternehmen. Das bedeutet, du kannst PublicAgent ganz diskret nutzen. Weder auf den Kontoauszügen noch auf der Kreditkartenabrechnung tauchen PublicAgent oder Fake Hub als Empfänger des Geldes auf.

PublicAgent Erfahrungen: Was erwartet dich in den Videos von Fake Agent?

In den vergangenen Jahren sind auf PublicAgent.com mehrere Hundert Videos zusammengekommen. Was bieten dir die die Clips?

Bei allen Videos handelt es sich um Hardcore-Pornos im typischen Gonzo-Stil. Du siehst die Sexszenen also aus Perspektive des angeblichen Talentscouts. Sein Gesicht ist dabei nie im Bild, ganz im Gegensatz zu seinem besten Stück, das recht prominent zu sehen ist.

Du folgst dem PublicAgent durch Prag, wo er junge, attraktive Frauen anspricht. Dabei handelt es sich häufig um Mädels aus Osteuropa, um Tschechinnen oder um Touristinnen. Aber auch Girls aus anderen Ländern gibt es zu sehen. Der PublicAgent spricht die Mädchen an und gibt sich als Talentscout aus, der auf der Suche nach neuen Models ist. Er bietet den Girls Geld, um ihren Körper nackt betrachten zu dürfen. Noch mehr Geld soll die Mädels schließlich zum Sex überreden. Der falsche Agent nimmt die Girls dabei erst gar nicht mit ins Büro, sondern vernascht sie gleich im Freien.

Hier geht es zu PublicAgent.com

publicagent erfahrungen

In den Clips sagt natürlich keins der Girls “nein”. Auch, wer sich am Anfang vielleicht ziert, ist hinterher mit Begeisterung bei der Sache.

Hier geht es zu PublicAgent.com

Die meisten neueren Clips sind komplett auf Englisch, mit ebenfalls englischen Untertiteln. In älteren Videos treten vor allem tschechische Girls auf, die Clips sind daher auf Tschechisch, aber ebenfalls englisch untertitelt.

Die Clips sind im Durchschnitt etwa eine halbe Stunde lang. Das Teaser-Bild zeigt dir, wann das jeweilige Video eingestellt wurde, wie viele Nutzer es bereits angesehen haben und welche Bewertungen der Clip erhalten hat. Klickst du das Video an, gibt es zunächst eine kurze schriftliche Inhaltsangabe. Hast du gerade keine Zeit, das gewünschte Video anzuschauen, kannst du es auf deine Merkliste setzen. Deine Lieblingsvideos lassen sich zudem als Favorit speichern.

Wie ist es um die Qualität der Videos bestellt?

Alle Clips auf PublicAgent.com stehen in verschiedenen Qualitätsstufen zur Verfügung. Bei den neueren Videos liegt die maximale Auflösung bei 720p HD. Bist du gerade mobil online oder mit geringer Bandbreite unterwegs, kannst du auch eine geringere Auflösung wählen.

Hier geht es zu PublicAgent.com

Die Videos kannst du zudem nicht nur streamen, sondern auch herunterladen. Zur Wahl stehen die Formate MP4, WMV und FLV.

Wie kannst du dein Konto bei PublicAgent kündigen?

Möchtest du dein Abo bei PublicAgent wieder kündigen? Das ist ganz unkompliziert möglich. In den AGB heißt es dazu übersetzt:

“Die Mitgliedschaft kann zu jederzeit und ohne Angabe eines Grundes, sowohl von MG Billing, der Webseite, oder dem Nutzer gekündigt werden. Die Kündigung kann per E-Mail, per Post, per Chat oder per Telefon erfolgen.”

Es gibt also keine bestimmte Kündigungsfrist, an die du dich halten musst. Aber Achtung: Kündigst du über das Kontaktformular auf der Webseite, kann es sein, dass PublicAgent dein Konto sofort stilllegt. Möchtest du das nicht, solltest du eine der anderen Möglichkeiten zur Kündigung nutzen.

Hier geht es zu PublicAgent.com

Kündigst du nicht, verlängert sich dein Abo nach Ablauf jeweils um die gewählte Laufzeit. Eine Ausnahme ist hier der 2 Tages-Testzeitraum: Kündigst du diesen nicht, wird dieser automatisch zu einem Monats-Abo. Dafür zahlst du allerdings mehr als für das reguläre Monats-Abo. Setze dich also während des Testzeitraums rechtzeitig mit dem Kunden-Support in Verbindung.

publicagent erfahrungen

Eine Erstattung für nur zeitweise genutzte Mitgliedschaften bekommst du bei PublicAgent nicht. Kündigst du also vor Ablauf der Abo-Laufzeit, musst du dennoch für den gesamten Zeitraum zahlen.

So erreichst du den Kunden-Support

Für Kündigungen, aber auch für alle weiteren Fragen, kannst du dich an den PublicAgent Kunden-Support wenden. Den Hilfe-Bereich findest du, wenn du ganz unten auf der Webseite im Kleingedruckten auf “Support” klickst. Hier gibt es die wichtigsten Fragen sowie die Kontaktdaten zum Kunden-Service.

Hier geht es zu PublicAgent.com

Den Support erreichst du auch über eine deutsche Hotline-Nummer. Unter der 0800 – 723 – 4933 steht die rund um die Uhr jemand für deine Fragen zur Verfügung. Bist du doch in einem anderen Land, kannst du einfach die jeweilige Service-Nummer aus einer Liste auswählen. Wahlweise kannst du den Support auch per Skype oder über den Chat ansprechen. Natürlich gibt es auch ein Kontaktformular.

PublicAgent Erfahrungen: Das sagen andere Nutzer

Ausführliche Tests und Bewertungen gibt es zu dem Portal im deutschsprachigen Raum noch nicht. In einschlägigen Foren unterhalten sich jedoch einige Nutzer über ihre Erfahrungen. Dabei steht vor allem eine Frage im Vordergrund: Sind die Clips wirklich echt? Im Zusammenhang mit PublicAgent bedeutet das: Sind die Mädels wirklich so ahnungslos, wie es die Webseite behauptet?

Das lässt sich natürlich nicht eindeutig feststellen. Insbesondere bei den neueren Clips fällt jedoch auf, dass die Girls leicht bekleidet auf ansonsten menschenleeren Straßen unterwegs sind. In älteren Videos wirken viele Mädels deutlich schüchterner und überraschter, wenn der vermeintliche Talentscout sie anspricht.

Insgesamt will das Portal die Fantasie bedienen, dass ein Mann die Girls mit Geld und falschen Versprechungen zum Sex überredet. Und das gelingt den Videos sehr gut.

Hier geht es zu PublicAgent.com

Fazit zu den Erfahrungen mit PulicAgent: Heißer POV-Sex im Freien

Stehst du auf Gonzo-Porn mit Amateur-Mädels? Magst du Hardcore-Porn an ungewöhnlichen Orten? Schaust du gerne zu, wenn heiße Girls im Freien vernascht werden? Dann lohnt sich ein Besuch auf PublicAgent.com.

publicagent erfahrungen

Einen kostenfreien Testzugang gibt es auf dem Erotikportal leider nicht. Aber auch ohne Anmeldung kannst du zunächst stöbern, dir Teaser anschauen, erste Erfahrungen machen und entscheiden, ob die Pornoclips deinen Geschmack treffen. Willst du das Portal noch ausführlicher kennen lernen, kannst du einen Testzugang für 2 Tage abschließen, was dich nur 2 Euro kostet.

Hier geht es zu PublicAgent.com

Die Webseite ist zwar komplett in englischer Sprache gehalten, dank des übersichtlichen Aufbaus fällt es trotzdem nicht schwer, sich zurechtzufinden. Schön ist, dass der Support auch über eine deutsche Service-Nummer zu erreichen ist. Willst du dich selbst von der Qualität der Videos überzeugen? Dann schau doch einfach mal bei PublicAgent vorbei.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?

>