Magazine X
Shares
VIsit-X Erfahrungen

Visit-X.net – Erfahrungen und Test – DAS LiveCam-Portal im Review

Shares

Visit-X ist Deutschlands größtes Portal für Amateur Sexchats und virtuelle Live-Erotik. Nackte Camgirls erfüllen Deine Wünsche. Auch Pärchen und Boys sind vor der Kamera zu finden. Aber die große Mehrheit sind Frauen. Die Auswahl ist groß: Inzwischen sind über 35.000 Amateure in diesem Portal angemeldet. Das heißt, für jeden Geschmack ist garantiert der oder die richtige dabei. Die meisten kommen aus Deutschland, der Schweiz und Österreich. Die wichtigste Sprache ist Deutsch, aber viele der Girls können außerdem Englisch, Französisch, Italienisch oder etwas anderes. Visit-X ist für Männer über 18 Jahre gedacht. Nichts desto trotz kommen auch Frauen auf ihre Kosten. Und zwar nicht nur Lesben: Unter den Cam-Boys gibt es viele Bisexuelle. Unsere Erfahrungen mit dem Sexcam-Portal findest Du hier.

visit-x erfahrungen

Die Visit-X Webseite: Erfahrungen mit Angebot und Funktionen

Eigentlich kennt man sich auf dieser Seite sofort aus. Die meisten Funktionen siehst Du auf den ersten Blick. Die Seite ist modern und hübsch gestaltet. Du brauchst nicht einmal Deutsch zu können: Es gibt eine englische Version und eine auf Niederländisch. Ohne Benutzerkonto kannst Du Dich bereits umsehen. Es gibt ein Magazin und einen Video-Livestream auf eigenen Unterseiten. Allerdings alles jugendfrei. Die richtig geilen Bilder siehst Du erst, wenn Du ein Benutzerkonto hast. Dann kannst Du loslegen: chatten, spannen, Live-Videos sehen oder Dich beim Cam2Cam den Girls zeigen.

Hier geht es zum Camportal

Kostenlose Funktionen bei Visit-X

Ohne dich anzumelden, kannst Du bei Visit-X schon einiges tun. Beispielsweise kannst Du sehen, welche Girls und Boys gerade online sind. Tag und Nacht sind Hunderte von sexy Amateuren gleichzeitig für Dich da. Du kannst auch die Profile von Amateuren sehen, die gerade nicht online sind. Mit der Suchfunktion kannst Du filtern: Nur Frauen oder nur Pärchen? Oder aber in einem bestimmten Alter? Nur Fetisch? Kein Fetisch? Nur online? Suchst Du vielleicht Frauen in einer bestimmten Kategorie, z.B. MILF, skinny oder BBW?

Die Seite zeigt Dir sofort an, welche Amateure in Frage kommen. Du kannst ihre Profile aufrufen. Dort findest Du Infos über jedes Camgirl. Es gibt kostenlose Fotos und Clips. Als Gast kannst Du nur jugendfreie Bilder und Videos anschauen. Meldest Du Dich an und machst den Alterscheck, kannst Du alle kostenlosen Fotos und Clips sehen. Du kannst den Girls kostenlos Nachrichten schreiben. Im Textchat kannst Du Dich ohne Kamera mit ihnen unterhalten. Nebenbei kannst Du Profile als Favoriten markieren. So findest Du Deine Lieblings-Camgirls beim nächsten Besuch sofort wieder.

Die WhatsApp-Gruppe von Visit-X

Hier geht es zum Camportal

Inzwischen gibt es das Erotikportal auch auf WhatsApp. Hast Du ein Benutzerkonto bei Visit-X, dann kannst Du kostenlos der WhatsApp-Gruppe beitreten. Hier stellen die Girls heiße Videos und Bilder ein. Du hast die Fotos Deiner Mädchen griffbereit auf dem Handy. Ohne Computer kannst Du mit den Girls schreiben. Meistens sind mehrere Camgirls in der Gruppe aktiv. Vor allem findest Du hier allerdings Männer. Es sind andere Kunden des Erotikportals. Du kannst Dich mit ihnen über Deine Lieblings-Girls austauschen. Und vielleicht hat jemand heiße Tipps?

Das Visit-X Magazin

visit-x erfahrungen

Einmal im Monat holt Visit-X ein paar seiner Camgirls ins Studio: Für ein Interview und noch mehr Fotos. Das Visit-X Magazin kannst Du kostenlos online lesen. Auch frühere Ausgaben stehen im Netz. Du brauchst dafür kein Benutzerkonto. Im Magazin gibt es sexy Bilder und kurze Texte. Abgesehen von ihrer Muschi zeigen die Mädchen alles. Du erfährst, was die Camgirls so mögen und was sie in ihrer Freizeit machen. Die Mädchen erzählen, welche Erfahrungen sie beim Sex schon gemacht haben – und was sie gerne noch erleben möchten. Außerdem verlost Visit-X in jeder Ausgabe ein paar Gutscheine. Manchmal kannst Du ein Date mit einem der Camgirls gewinnen. Sex ist dabei natürlich nicht garantiert – aber möglich.

Anmelden bei Visit-X: Erfahrungen mit dem Benutzerkonto

Ein Benutzerkonto bei Visit-X ist schnell erstellt. Es kostet nichts. Du brauchst nur eine e-Mailadresse. Wenn nicht, kannst Du ein Konto bei Facebook oder Google benutzen. Du denkst Dir einen Benutzernamen und ein Passwort aus. Fertig. Du bekommst automatisch eine e-Mail mit einem Bestätigungslink. Zur Belohnung gibt es ein Video gratis. Schon kannst Du alle Funktionen des Erotikportals nutzen. Du kannst kostenlos die Profile der Girls betrachten. Du kannst im Textchat mit ihnen schreiben. Oder Du lädst Guthaben auf und siehst die Mädchen live vor der Kamera.

Hier geht es zum Camportal

Profil

Wenn Du Dein Profil ausfüllst, bekommst Du 10 EUR Guthaben gratis. Die Girls, mit denen Du chattest, können dann ein bisschen über Dich erfahren. Zum Profil gehört ein Bild, Dein Geschlecht, Dein Alter und das Land, in dem Du wohnst. Du legst fest, wer Dein Bild und Deine Infos sehen darf. Am wichtigsten aber sind die Vorlieben. Hier kannst Du verraten, was Du auf Visit-X suchst: Männlein, Weiblein, Paare? Camsex? Fetisch? Freundschaft oder was Ernstes? Auf was stehst Du? Es lohnt sich, die Vorlieben auszufüllen. Die Seite zeigt Dir dann genau die Girls an, die zu Deinen Wünschen passen. Bei Visit-X geht es um geile Flirts und Camsex. Wenn Du einem Mädchen gefällst, sind manche auch zu einem echten Treffen bereit. Die große Liebe aber wirst Du auf diesem Erotikportal nicht finden.

Der Alters-Check

Nachdem Dein Benutzerkonto fertig ist, kannst Du den Alters-Check machen. Denn Bilder mit Muschis und Sex sind ab 18. Deshalb muss Visit-X wissen, ob Du volljährig bist. Erst dann kannst Du alle Bilder, Videos und Streams sehen. Vorher erscheinen nur die jugendfreien Inhalte. Der Alters-Check geht live per Webcam oder per Video. Du zeigst einem Mitarbeiter des Serviceteams kurz Dein Gesicht oder Deinen Ausweis. Das dauert nach unseren Erfahrungen etwa eine Minute. Dein Gesicht wird nicht gespeichert.

Hier geht es zum Camportal

Kostenpflichtige Angebote bei Visit-X

Die Fotos und Clips auf Visit-X sind teilweise kostenlos, teilweise kostenpflichtig. Jedes Camgirl und jeder Boy stellt selbst seine Alben zusammen und bietet sie umsonst oder gegen Geld an. Das wichtigste an Visit-X sind aber eindeutig die Livecams. Die Girls zeigen sich vor der Webcam in Dessous oder völlig nackt. Du kannst mit ihnen chatten. Die Mädchen richten sich nach Deinen Wünschen. Du bestimmst, was Du siehst: einen langsamen Strip-Tease? Fingerspielchen? Toys? Willst Du die Beine deiner Traumfrau in rosa High-Heels sehen?

visit-x erfahrungen

Schreib den Girls, was Du willst. Wenn Du sie nett fragst, nehmen sie ein extra Video für Dich auf. Im Cam2Cam kannst Du Dich zeigen und live Kamerasex erleben. Manche der Camgirls schalten ein Mikrofon dazu. So kannst Du sie vor Lust stöhnen hören. Im Voyeurchat kannst Du spannen: Du darfst heimlich zuschauen, wie sie sich für andere Männer vor der Kamera räkeln. Willst Du mit einem Mädchen reden, dann kannst Du anrufen. Eine Nummer für heiße Flirts und Telefonsex findest Du auf den Profilen vieler Girls. Der Anruf kostet 1,99EUR pro Minute aus dem deutschen Festnetz. Vom Handy aus kann es mehr kosten.

Hier geht es zum Camportal

Visit-X Television

Der TV Livestream bringt Dich hinter die Kulissen von Visit-X. Du siehst Aufnahmen von den Fotosessions fürs Magazin. Es gibt sexy Clips in HD von den Camgirls. Du kannst das Tagesprogramm im Netz sehen. Wenn deine Lieblings-Girls live sind, schaltest Du ein. Der kostenlose Stream ist jugendfrei. Du kannst ihn ohne Benutzerkonto anschauen. Die Mädels sind leicht bekleidet, aber nie ganz nackt. Die Premiumversion von Visit-X Television kostet 4,99 EUR pro Monat. Hier siehst Du Sex, nackte Girls und heiße Action. Oft verabreden sich zwei oder drei der Camgirls und drehen einen gemeinsamen Clip. Für die Premiumversion von Visit-X Television brauchst Du ein Benutzerkonto. In den Einstellungen kannst Du Television Premium bestellen. Hast Du keine Zeit mehr zum Schauen, kannst Du den Service jederzeit wieder kündigen.

Kosten, Guthaben und Bezahlung bei Visit-X: unsere Erfahrungen

Bei Visit-X sind die Preise leicht zu erkennen. Du weißt immer genau, was der Spaß kostet. Es gibt hier keine Münzen, Coins oder Punkte. Alle Preise sind in Euro und Cent. Bei den Live-Cams erfährst Du den Preis pro Minute. Bezahlt wird im Voraus. Du lädst Prepaid-Guthaben auf und kannst loslegen. Jedes Camgirl bestimmt seine Preise selbst. Der Sexchat mit Webcam kostet zwischen 1,70 und 2,20 EUR pro Minute. Manchmal schenkt dir Visit-X beim Aufladen etwas Extraguthaben. Zu Ostern, Pfingsten und Weihnachten bekommst Du Gutscheine für kostenloses Guthaben oder für einen Monat VIP-Status umsonst.

Hier geht es zum Camportal

Die VIP-Mitgliedschaft bei Visit-X

Für 9,99 EUR im Monat kannst Du VIP-Mitglied werden. Die Vorteile: Du kannst den Girls e-Mails schreiben. Sogar, wenn sie gerade nicht online sind. So beginnt euer persönlicher versauter Briefwechsel. Für die Camchats siehst Du eine kostenlose Vorschau. Du kannst also sehen, was das Camgirl gerade treibt. So weißt Du, welcher kostenpflichtige Sexchat sich für Dich lohnt. Außerdem bekommst Du als VIP-Mitglied exklusive Fotos und Videos von den Girls. Gefallen Dir die Erfahrungen mit dem VIP-Status nicht? Du kannst ihn jederzeit beenden.

Zahlungsweisen: So kannst Du bei Visit-X Guthaben aufladen

visit-x erfahrungen

Dieses Camsex-Portal nimmt jede Art der elektronischen Bezahlung an. Du kannst anonym Geld auf Dein Guthaben überweisen. Auch mit PaySafeCard, Eps, über Sofort.com oder Giropay kannst Du bezahlen und brauchst keine weiteren Daten anzugeben. Zahlst Du mit Kreditkarte, per Lastschrift oder per Telefonrechnung, musst Du deinen echten Namen verraten. Visit-X nimmt Bitcoins als Bezahlung an. Der Mindestbetrag ist 30 EUR. Sobald das Guthaben aufgeladen ist, kannst Du den Sexchat mit allen Funktionen genießen.

Service: Erfahrungen mit der Visit-X Kundenhotline

Hast Du Fragen über Visit-X? Funktioniert etwas nicht? Unten auf der Webseite findest Du einen Link zum Hilfebereich. Dort stehen ausführliche FAQ. Daneben findest Du eine e-Mailadresse und eine Telefonnummer. Einen Live-Chat gibt es auch. Montags bis Freitags ist der Kundenservice von Visit-X für Dich da: Wochentags von 10 bis 18 Uhr, Freitags nur bis 17 Uhr. Die Damen und Herren sind freundlich und lösen gerne alle Probleme. Willst Du Dein Benutzerkonto löschen, musst Du ihnen eine e-Mail schreiben.

Hier geht es zum Camportal

Camgirl werden bei Visit-X: So geht’s

Ganz unten auf der Webseite findest Du einen Knopf: “Camgirl werden”. Er führt auf die Seite VX-Models.com. Hier kannst Du einen Account als Camgirl oder -boy anlegen. Du denkst Dir einen Decknamen und ein Passwort aus und gibst Deine e-Mailadresse an. Schon kann es losgehen mit Deiner Karriere im Erotikportal. Allerdings brauchst Du eine Kamera für Fotos, Videos und Livecams. Am besten hast Du auch ein Mikrofon. Stehst Du für Telefonsex zur Verfügung? Du kannst angeben, zu welchen Uhrzeiten die Leute Dich anrufen dürfen. Visit-X hält Deine Nummer geheim. Die Anrufe der Kunden leitet das Portal an Dich weiter.

visit-x erfahrungen

Fazit: Alle Erfahrungen mit Visit-X

Visit-X ist ein großes Netzwerk für erotische Livecams. Entsprechend groß ist die Auswahl. Für jeden Geschmack sind geile Camgirls, Boys und Pärchen dabei. Die Seite ist seriös, die Bezahlung geht leicht und anonym. Hier gibt es weder Abos noch versteckte Kosten. Du hast verschiedene Zahlungsweisen zur Auswahl. Alle Preise sind eindeutig. Die Daten von Models und Kunden sind sicher. Die Funktionen überzeugen: Cam2cam, Textchat, spannen oder Video-Chat. Die kostenfreien Funktionen sind jugendfrei. Camsex kostet etwas. Bei Fragen ist eine Service-Hotline für Dich da. Wir finden an diesem Erotikportal nichts auszusetzen. Anders gesagt: Unsere Erfahrungen mit Visit-X sind durchweg positiv.

Hier geht es zum Camportal

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?

>